Ev. Kirchengemeinde Nieder Neuendorf
Ev. Kirchengemeinde Nieder Neuendorf

Deutscher Evangelischer Kirchentag

Berlin - Wittenberg 24. bis 28. Mai 2017

Impressionen

Unser Nachbarschaftstreffen fand sehr viel Zuspruch

 

Schon vor der Öffnung des Gartens stellten sich die Besucher ein, viele Kleine und viele Große aus den umliegenden Häusern. Tatkräftig wurde mit angepackt, so dass alle bei Beginn gemütlich sitzen konnten.

Pastorin Eger begrüßte unsere Nachbarn herzlich und informierte über unsere Gemeinde. Und immer reichhaltiger wurde das Kuchenbuffet. Bei fröhlichem Plaudern und Kaffee und Kuchen, beim "Beladen der Arche Noah" und auch bei der Schatzsuche für die Jüngsten lernte man sich näher kennen. Kurz nach 16 Uhr führte Herr Brandenburg noch für Interessierte eine Kirchenführung durch.

Ein wirklich gelungener Auftakt. Auch die Frage nach einem nächsten Treffen wurde laut. Beim Familienkonzert bzw. Familiengottesdienst, nach den Sommerferien bei der Autorenlesung oder oder ??

Fahrradtour der Integrierten Gesamtschule Erfurt 2017

 

Bereits seit 23 Jahren fahren Schüler unserer Schule gemeinsam mit Lehrern eine Woche mit dem Fahrrad durch Deutschland. In diesem Jahr ist Greifswald das Ziel.

Auf dem Weg dorthin führte unser Weg durch Nieder Neuendorf. Hier bekamen wir die Möglichkeit bei Pfarrerin Barbara Eger zu übernachten.


Auf diesem Weg möchten wir uns recht herzlich für den warmen Empfang in den Räumlichkeiten der Evangelischen Kirchengemeinde bedanken. Sehr schön fanden wir den gemütlichen Abend am Grill. Auch die Führung durch die Kirche und die geschilderten Ausführungen zur Geschichte der ehemaligen innerdeutschen Grenze waren für uns sehr interessant und aufschlussreich.

 

An dieser Stelle noch einmal ein großes DANKE!

2017  1. Halbjahr

Familiengottesdienst   "Lätare - Freue Dich"

 

„Freu’ dich, Jerusalem“, so beginnt seit vielen Jahrhunderten das Eingangsgebet des 4. Fastensonntags. Lateinisch heißt dies: „Laetare, Jerusalem“, so daß dieser Fastensonntag seit dem Mittelalter „Laetare“ genannt wurde.

Mitten in der Passionszeit gab es also am 26. März  einen Freudensonntag angesichts der bevorstehenden Auferstehung und Erlösung
zu Ostern.

So haben wir im gerappelt vollem Gemeindehaus einen Freuden-Gottesdienst gefeiert: Die Kinder saßen  auf kleinen Stühlchen in der Mitte und die Großen im Kreis drum herum. Mitten im Raum stand der Lätare-Strauß. Drei verschiedene Zweige mussten enthalten sein, dazu drei Bänder, eins in rosa und zwei in lila, dazu drei Brezeln. Die Christenlehre-Kinder und unsere Prädikantin Bettina Walzer hatten wieder uns die biblischen Gedanken näher gebracht. Und jeder konnte sich im Gottesdienst einen eigenen Lätare-Strauß binden und mit nach Hause nehmen. Danke ,Bettina Walzer. Mein Strauß blüht schon reichlich.                                                            Iris Tentscher stellv. GKR-Vorsitzende

Weeltgebetstag der Frauen 2017 

Wie immer am ersten Märzwochenende feierten wir auch in diesem Jahr 2017 wieder einen aufregenden und informativen Gottesdienst zum Weltgebetstag.

Unter dem Motto „Was ist denn fair?“ begaben wir uns auf eine Reise zu den Philippinen. Vorher hatte der Seniorenkreis bereits Besuch, bei dem interessant über die besonderen Schwierigkeiten der philippinischen Frauen berichtet wurde.

Im Gottesdienst erfuhren die Besucher weiteres Wissenswertes über das Land und die dortigen Bewohner, hauptsächlich ging es um die schweren Schicksale der Frauen durch Nichtachtung, Ausbeutung und den Folgen der Naturkatastrophen.

Unsere Frauen der Seniorengruppe, der GKR Nieder Neuendorf und unsere Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst nach dem Vorbild der philippinischen Frauen. Zur Begrüßung wurden getrocknete Früchte an die Gottesdienstbesucher gereicht. In der Altarmitte konnte man das Kreuz, die Bibel, Früchte, Reis und ein Schiff entdecken. Unsere Konfirmanden stellten pantomimisch das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg dar. Dadurch wurde das Motto noch einmal betont.

Nach dem Gottesdienst gab es traditionelle philippinische Gerichte wie Gemüsecurry mit Reis, Hühnchen, Gemüsesalat oder Fruchtsalat. Zu original philippinischer Musik und leckerem Essen konnte man so manche nette Gespräche führen.

Sabine Malinski

„Alles hat seine Zeit“

Eine Familienrüstzeit zum Beginn des neuen Jahres

Wann:  13.-15. Januar 2017

Wo:   Feriendorf am „Groß Väter See“

 

Ein Wochenende lang miteinander Zeit verbringen. Von Freitagabend bis Sonntagmittag zusammen, singen, spielen, reden, kreativ sein Wir fahren in die Schorfheide, in das Feriendorf der Berliner Stadtmission am „Groß Väter See“.

 

Alle Familien, die Lust und Interesse haben, können sich ab sofort informieren und anmelden bei:

Bettina Walzer (Bettina.Walzer@gmx.de)

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Nieder Neuendorf